FDP Rüsselsheim

Kultusministerin Nicola Beer zu Gast vor Ort

beer-sertKultusministerin Nicola Beer war in diesem Jahr unser Ehrengast beim traditionellen Adventsempfang der Kreisverbandes in Gross-Gerau.

Vor zahlreichen Mitgliedern und Gästen gab die Kultusministerin einen Ausblick auf die Einführung der Wahlfreiheit von G8 und G9 sowie die Einführung des muslimischen Religionsunterrichtes in der hessischen Schullandschaft.

Erfreuliches konnte die Ministerin an die ebenfalls anwesende Direktorin des Neuen Gymnasiums in Rüsselsheim, Maja Wechelberger, verkünden: die – auch von den Liberalen immer unterstützte – Einführung und Genehmigung einer neuen Oberstufe!

Florian Rentsch zu Besuch bei der Autobahnmeisterei

IMG1027Pünktlich zum Winteranfang stattete der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch der Autobahnmeisterei in Rüsselsheim einen Besuch ab.

Minister Rentsch war es wichtig, sich vor Ort ein Bild von den Wintervorbereitungen der Autobahnmeisterei zu machen und allen Mitarbeitern/innen seinen persönlichen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz bei Wind und Wetter für die Verkehrssicherheit auszusprechen.

Für Staatsminister Rentsch war es innerhalb kurzer Zeit der zweite Besuch in Rüsselsheim, nachdem er vor einigen Wochen bereits Gast beim 125-jährigen Juubiläumsfest der Adam Opel AG war.

Begleitet wurde Verkehrsminister Rentsch vom Ortsvorsitzenden Abdullah Sert, der Mitglied im Landesfachausschuss Verkehr der FDP Hessen ist.

Bei dieser Gelegenheit konnte mit dem Minister auch die Problematik des morgendlichen Rückstaus an der Anschlussstelle von der A60 auf die A67 erörtert werden, der zusagte, sich des Themas annehmen zu wollen.

In diesem Sinne wünschen wir allen eine allzeit gute und sichere Fahrt!

 

Liberale zum Informationsbesuch im Museum

Mitglieder unseres Ortsverbandes sowie Parteifreunde aus dem Kreisverband haben an dem Infornationsbesuch im Festungsmuseum in Rüsselsheim teilgenommen.

Museumsleiterin Dr. Bärbel Maul hat uns dabei kompetent, interessant und informativ einen Einblick in die gegenwärtigen Aktivitäten und Ausstellungen des Museums gegeben und auch die Räumlichkeiten vorgestellt.

In der anschliessenden Diskussion mit den Teilnehmern gab es einen offenen und konstruktiven Austausch aller Teilnehmer über die Zukunft des Museums sowohl in künstlerischer als auch in wirtschaftlicher Sicht – gerade in Anbetracht der in Rüsselsheim gegenwärtig laufenden Beratungen zum Haushalt 2013.

Wir danken der Museumsleitung sowie allen anderen Gastgebern für die interessante und informative Veranstaltung.

Abdullah Sert – Ersatzkandidat zur Landtagswahl 2013

FDP-336FDP Kreisverband wählt Kandidaten für Bundestags- und Landtagswahl 2013

In Raunheim wählten die Liberalen unter der Leitung des FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Heinrich Kolb ihre Direktkandidaten für die kommende Bundestags- und Landtagswahl.
Im Bundestagswahlkreis 184 wird die Raunheimerin Marcella Matthes die FDP vertreten. Im Landtagswahlkreis 47 (GG I) wird der Nauheimer Peter Engemann antreten (Ersatzkandidat: Abdullah Sert aus Rüsselsheim) und im Wahlkreis 48 (GG II) wird die Groß-Gerauerin Eva-Maria Finck-Hanebuth (Ersatzkandidat: Marius Hilge aus Riedstadt) den Wahlkampf anführen.

Erfreulich war dabei, dass der Rüsselsheimer Ortsvorsitzende und Stadtverordnete Sert ohne Enthaltungen und Gegenstimmen einstimmig von den Delegierten gewählt wurde.

Sert bedankte sich bei der Annahme der Wahl für das ungeteilte Vertrauen der Liberalen im Kreis und sagte seine volle Unterstützung im Wahlkampf zu.

Allen Kandidaten und Kandidatinnen gratulieren wir zur Wahl und wünschen viel Erfolg zur Landtags- bzw. Bundestagswahl im nächsten Jahr!

Ausländerbeirat feiert 30-jähriges Bestehen

Der Ausänderbeirat Rüsselsheim feierte vor kurzem seinen 30. Geburtstag.

Auch der FDP Ortsverband war eingeladen, bei dem Festakt im Rathaus ein Grusswort zu sprechen.

Vorsitzender Abdullah Sert hob die längjährige und gute Zusammenarbeit mit dem Beirat als „kooperatives, konstruktives und streitbares Gremium“ hervor.

Ab-30-Bild-2

 

Auch in Zukunft wird die Arbeit des Beirates für Rüsselsheim mit seiner multinationalen Struktrur wichtig sein. Die Aufgaben aus den Gründerjahren mit dem Fokus auf die Belange der ersten Einwandergeneration werden dabei künftig anderen Schwerpunkten weichen.

Unser Ortsverband steht dem Gremium dabei auch in Zukunft als politischer Partner in der Stadt für eine Zusammenarbeit immer zur Verfügung.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

 

Ehrenvorsitzender Hermann Gütlich verstorben

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden Hermann Gütlich, der am 3. Oktober im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Hermann Gütlich war Vorsitzender in Rüsselsheim und im Kreisverband gewesen, zudem saß er ab 1964 in der Rüsselsheimer Stadtverordnetenversammlung. Bei seiner Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Partei 2010 würdigte ihn der heutige Vorsitzende Abdullah Sert als „das liberale Urgestein in Rüsselsheim“.

Hermann Gütlich, der Stadtverordnete (seit 1964), war unermüdlicher Mahner für eine solide Haushaltswirtschaft. Und die FDP führte er als Spitzenkandidat in nicht weniger als sechs Wahlkämpfe.
Sein Wirken in der und für die Partei fand auf einem Sommerfest 2010 im Jägerhof eine ausführliche Würdigung. Landesvorsitzender, Justiz- und Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn ehrte Gütlich für seine fünfzigjährige Parteizugehörigkeit mit der goldenen Ehrennadel. Eine weitere Ehrung kam vom Kreisverband der Liberalen, den Gütlich ebenfalls für mehrere Jahre als Vorsitzender führte.

Die Liberalen in Rüsselsheim sowie im Kreis Gross-Gerau werden sein Andenken in Ehren halten.

FDP zu Gast bei Radio Rüsselsheim

Besuch-Radio-Rsselsheim

Auf Einladung der Sendung von „Menschen – Musik – Meinungen“ waren die Liberalen zu Gast beim Lokalsender Radio Rüsselsheim.

Vorsitzender Abdullah Sert hatte dabei die Gelegenheit, neben der Vorstellung seiner Person auch Fragen zur Arbeit der Liberalen in Rüsselsheim zu beantworten.

Dabei wurde auch das Engagement der Rüsselsheimer Liberalen über die Stadtgrenzen hinweg im Kreisverband Gross-Gerau als auch im Landesverband Hessen diskutiert.

Radio Rüsselsheim ist ein Nichtkommerzielles Lokalradio, das durch die Landesantalt für Privaten Rundfunk (LPR-Hessen) und somit aus dem Topf der GEZ Gebühren finanziert wird. Alle Redakteure senden ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Radio Rüsselsheim wird durch einen Förderverein getragen, steht aber allen Bürgern grundsätzlich kostenfrei offen. Mehr Infos unter www.radio-r.de.

Danke für die Einladung!